Das Leistungskonzept unserer Schule

Die verschiedenen Fächer haben im letzten Schuljahr verbindliche Vereinbarungen getroffen, wie Schüler Leistungen bewertet werden. Ein allgemeines Leistungskonzept der Schule wird im Schuljahr 2015v / 2016 erarbeitet. Hier die vorläufige Fassung ...

Vorbemerkung

Leistungsmessung und –beurteilung ist ein wichtiger Bestandteil pädagogischer Arbeit. Für diesen Bereich gelten gesetzliche Vorgaben und schulinterne Absprachen. Diese sind hier allgemein formuliert und haben schon als verbindliche Vereinbarung Eingang in die meisten schulinternen Lehrpläne gefunden1.

Grundsätzlich gilt es, für Schülerinnen und Schüler transparent, zwischen Lernsituationen und Leistungssituationen deutlich zu unterscheiden. Während in Leistungssituationen Schülerinnen und Schüler konkret etwas leisten müssen (Klassenarbeit, schriftliche Übung, mündliches Abfragen, …), soll ihnen klar sein, dass sie in Lernsituationen auch Fehler machen, einen Weg erproben dürfen, ohne hierdurch Nachteile in der Benotung zu erfahren.

Die Leistungsbewertung bezieht sich auf Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die den Schülerinnen und Schülern im Unterricht vermittelt werden. Sie berücksichtigt alle erbrachten Leistungen2.

Alle im Fachunterricht gewonnenen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, ihr Umfang, ihre selbständige und richtige Anwendung sowie die Art der Darstellung werden in folgenden Bereichen bewertet:

1. schriftliche Arbeiten (Klassenarbeiten, auch alternative Leistungsformen möglich)

2. sonstige Leistungen

Sonstige Leistungen

  • Beiträge zum Unterricht

  • Mündliche Wiederholungen

  • Durchführung fachspezifischer Arbeitsweisen

  • Führen einer Arbeitsmappe

  • Präsentationen von Arbeitsergebnissen

  • Schriftliche Übungen

  • Projektorientiertes Arbeiten

Schriftliche Arbeiten

Im Sinne einer angemessenen Notenfindung können die Lehrkräfte einen Beurteilungsspielraum nutzen. Bei der Festsetzung einer Gesamtnote soll berücksichtigt werden, dass und in welchem Anforderungsbereich die Schülerin oder der Schüler die Leistung im Laufe des Beurteilungszeitraumes erbracht hat.

Die Leistungsmessung soll Aufschluss über den Stand des Lernprozesses geben und als Grundlage zur weiteren individuellen Förderung des Kindes dienen. Deshalb werden die Leistungsbewertungen (schriftliche Klassenarbeiten) mit Rückmeldungen an die Schülerinnen und Schüler verbunden.

Grundsätze

  • Bewertung sonstiger Leistungen

In Abhängigkeit von den behandelten Unterrichtsinhalten sowie den verwendeten Sozialformen und Unterrichtsmethoden könnten zum Beispiel folgende Teilbereiche bewertet werden:

Unterrichtsbeiträge

  • Wiederholung, Zusammenfassung

  • weiterführende Fragen stellen

  • Vermutungen äußern, Hypothesen bilden

  • Bewertungen, Meinungsäußerungen

  • Einbringen außerunterrichtlicher Erfahrungen

  • Benutzung der Fachsprache

Anwendung fachspezifischer Arbeitsweisen

  • Beschreiben und Erklären von grafischen Darstellungen

  • Anfertigung von Grafiken (z.B. Säulendiagramm)

  • Sammeln, Auswerten und kritische Beurteilung von Sachinformationen unter Nutzung

verschiedener Medien

  • Erkennen und Formulieren fachspezifischer Frage- und Problemstellungen sowie deren

Beantwortung bzw. Lösung

  • Beurteilen von Problemlösungen, Formulieren von Schlussfolgerungen

  • Sachgerechter Umgang mit Fachliteratur und Experimentiermaterial

  • Zielgerichtetes und vergleichendes Beobachten und Betrachten

  • Protokollieren / Experimentieren

Präsentationen von Arbeitsergebnissen

  • Bewertung der Kompetenz Präsentationsinhalte verständlich und sachgerecht wiederzugeben und den Vortrag in freier Rede zu halten.

  • Bewertung der eingesetzten Medien mit Blick auf Vollständigkeit, Richtigkeit, Gestaltung und Zweckmäßigkeit

Schriftliche Übungen

Schriftliche Übungen sind in der Regel vorher anzukündigen. Anzahl und Umfang sollen angemessen sein:

  • Anzahl nach Absprache in Fachkonferenz

  • Inhalte der letzten Unterrichtsstunden

  • Dauer von 15 bis 20 Minuten

  • Anwendung von Fachbegriffen beachten

Eine schriftliche Übung ist eine mündliche Leistungsnote. An Tagen, an denen Klassen-/ Kursarbeiten geschrieben werden, sollen keine schriftlichen Übungen durchgeführt werden.

Schriftliche Hausaufgabenüberprüfungen

  • Ohne Ankündigung

  • Dauer von drei bis fünf Minuten

  • Nur über Inhalte der vorangegangenen Stunde

Eine schriftliche Hausaufgabenüberprüfung darf auch an Tagen, an denen Klassen-/ Kursarbeiten geschrieben werden, durchgeführt werden.

Hausaufgaben

Hausaufgaben werden in der Regel nicht zensiert, sollen jedoch unter pädagogischen Aspekten Anerkennung finden. Die Nichtanfertigung von Hausaufgaben wird im Rahmen des Arbeitsverhaltens bewertet.

  • Bewertung schriftlicher Arbeiten

  • Rechtzeitige Ankündigung

  • Anzahl und Dauer je nach Fach und Jahrgangsstufe3

  • Gleichmäßige Verteilung über Schulhalbjahre (s. Wochenplan-Lehrerzimmer)

  • Genauere Vereinbarungen zur Bewertung in Fachkonferenzen

  • Rückgabe in der Regel innerhalb von drei Wochen

  • Rückmeldebögen obligatorisch in Deutsch, Englisch und Mathematik

  • LSE 8 : keine Klassenarbeit, keine Benotung

Dolkumentation

Die Fachkolleginnen und Kollegen geben vor Rückgabe der Klassen- bzw. Kursarbeit drei Schülerarbeiten mit dem entsprechenden Mitteilungsformular bei der Schulleitung ab. Die Mitteilungsformulare mit den Ergebnissen der Klassen- bzw. Kursarbeiten sind ebenfalls vollständig ausgefüllt abzugeben4.

1) Die schulinternen Lehrpläne der Fächer Erdkunde, Biologie, Chemie, Sport sowie der Wahlpflichtfächer werden im kommenden Schuljahr den Kernlehrplänen angepasst.

2) vgl. hierzu § 48 SchulG

3) siehe Aushang Lehrerzimmer

4) siehe in diesem Ordner, Anlagen 02 bis 05


Mai - 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
 
01
02
03 04 05
06 07
08
09 10 11 12
13 14
15
16
17
18 19
20
21
22
23
24
25
26
27 29 30
31
 
Dienstag, 01. Mai 2018
08:00 - Maifeiertag
1. Mai 2018 - Maifeiertag – unterrichtsfrei
Mittwoch, 02. Mai 2018
08:55 - SpardaSpendenWahl
Stimmen Sie vom 18. April bis 17. Mai 2018 ab, welche 150 Schulprojekte wir über unseren Gewinsparverein mit insgesamt 300.000 Euro unterstützen.
Dienstag, 08. Mai 2018
Dienstag, 15. Mai 2018
Mittwoch, 16. Mai 2018
08:46 - Zentrale Prüfungen am Ende der Klasse 10
Am Dienstag, dem 08.05. (Deutsch), Dienstag, dem 15.05. (Englisch) und am Donnerstag, dem 17.05.18 (Mathematik), jeweils um 9 Uhr
Donnerstag, 17. Mai 2018
Montag, 21. Mai 2018
08:00 - Pfingstferien
Am Montag, den 21.5.18, ist Pfingstmontag und unterrichtsfrei! Vom 22.5.18 bis zum 25.5.18 sind Pfingstferien!
Dienstag, 22. Mai 2018
08:00 - Pfingstferien
Am Montag, den 21.5.18, ist Pfingstmontag und unterrichtsfrei! Vom 22.5.18 bis zum 25.5.18 sind Pfingstferien!
Mittwoch, 23. Mai 2018
08:00 - Pfingstferien
Am Montag, den 21.5.18, ist Pfingstmontag und unterrichtsfrei! Vom 22.5.18 bis zum 25.5.18 sind Pfingstferien!
Donnerstag, 24. Mai 2018
08:00 - Pfingstferien
Am Montag, den 21.5.18, ist Pfingstmontag und unterrichtsfrei! Vom 22.5.18 bis zum 25.5.18 sind Pfingstferien!
Freitag, 25. Mai 2018
08:00 - Pfingstferien
Am Montag, den 21.5.18, ist Pfingstmontag und unterrichtsfrei! Vom 22.5.18 bis zum 25.5.18 sind Pfingstferien!




527efb333