Die Seiteneinsteigerklasse an der Ernst-Simons-Realschule

Seit 2009 werden hier Schülerinnen und Schüler mit ganz unterschiedlichen Herkunftssprachen unterrichtet, die noch nicht lange in Deutschland leben und wenig, - am Anfang - manchmal auch noch gar kein Deutsch sprechen. Geleitet wird die altersgemischte Klasse von der Deutsch-Fachkollegin Frau Schröder.

Die Jugendlichen sollen möglichst bald zur Teilnahme am Regelunterricht der Realschulklassen befähigt werden. Dazu dient ein Intensivkurs Deutsch (Deutsch als Zweitsprache) mit ca. 14 Std. Deutsch pro Woche, den die Schülerinnen und Schüler durchlaufen.

Der Verbleib in der Seiteneinsteigerklasse dauert in der Regel ein bis maximal zwei Jahre. Im zweiten Jahr beginnt dabei die schrittweise Integration in die Regelklassen.

Willkommensrituale

Die Kinder und Jugendlichen, die neu und ohne Deutschkenntnisse zu uns kommen, fühlen sich in der Regel zunächst unsicher und aufgeregt. Es ist uns deshalb wichtig, dass sie vom ersten Tag an positive Erlebnisse in der neuen Schule haben. So werden sie von der Klassenlehrerin mit ihren Eltern am Sekretariat abgeholt und in die Klasse gebracht oder von der Sekretärin begleitet. In der Klasse bekommt jedes neue Kind ein Willkommensritual. Wir verwenden viel Zeit darauf, dass sich jeder Schüler / jede Schülerin der Klasse vorstellt und der/die Neue alle Namen kennen lernt. Meistens ist schon ein Kind mit derselben Sprache in der Klasse, das für den Schüler übersetzen kann. In der Regel leben sich die Schüler sehr schnell ein.

Im Schuljahr 2014/15 haben insgesamt sieben Schülerinnen und Schüler aus der ehemaligen Seiteneinsteigerklasse an der Ernst-Simons-Realschule ihre Fachoberschulreife erlangt, davon drei sogar mit Qualifikation.

Dazu gratulieren wir ihnen ganz herzlich!

Juni - 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
  01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30  




527efb333